Jaguar Land Rover, München

Auf rund 20.000 m² Gebäudefläche entstand in der Drygalski-Allee als Leuchtturmprojekt die neue repräsentative Statement Site von Jaguar Land Rover und soll mit einer modernen und exklusiven architektonischen Gestaltung die Marken- und Erlebniswelt der Briten widerspiegeln. Mehr als 100 Fahrzeuge können in der Ausstellung besichtigt werden – entweder im umfassend verglasten Gebäude oder im Freigelände, das zudem großzügige Parkflächen bietet. Das Autohaus besitzt als vorbildhaftes digitales „Autohaus der Zukunft“ eine hochmoderne technische Ausrüstung und als Abrundung einen Event-Bereich auf dem Dach. Drei sogenannte „green walls“ ziehen sich durch alle oberirdischen Geschosse und sind nicht nur optisch reizvoll, sondern sorgen zudem für eine Verbesserung des Raum- und Arbeitsklimas.

Die Beauftragung von g² umfasste bei diesem Projekt in den Kostengruppen 300 und 500 die Ausschreibung und Vergabe sowie die Objektüberwachung.

Für das Gesamtprojekt wird eine Zertifizierung mit BREEAM angestrebt. Diese englische Zertifizierung steht für Building Research Establishment Environmental Assessment und entspricht dem DGNB Zertifikat. Bewertet werden über den gesamten Lebenszyklus die Nachhaltigkeit und Schadstoffminimierung eines Bauvorhabens. Mit „Excellent“ soll die höchste Kategorie erreicht werden.