Klinik für Tumorbiologie, Uniklinikum Freiburg

Im laufenden Betrieb wird auf dem Areal der Uniklinik in Freiburg die Technikzentrale der Klinik für Tumorbiologie umgebaut. Das 1992 erbaute Gebäude wird damit versorgungstechnisch auf den aktuellen Stand gebracht. Die 400 m² große Technikzentrale erhält eine Anbindung an das Dampfnetz und das Mediennetz der Uniklinik. Die neue Lüftungszentrale wird 50.000m³ Zuluft pro Stunde erzeugen können und mit einem Kreislaufverbundsystem ausgestattet, das zu einem späteren Zeitpunkt den energieeffizienten Betrieb der Laborlüftungsanlage sichert.

Die Herausforderung des Projekts ist der Umbau im laufenden Betrieb. Heizungs-, Kälte- und Lüftungsstränge müssen an die bestehende Infrastruktur im Gebäude angedockt werden, ohne dabei den Krankenhausbetrieb zu gefährden. Umschlüsse müssen stundengenau geplant und im Voraus mit Provisorien entsprechend abgesichert werden.

g² ist bei dem Projekt mit der Fachbauüberwachung KG 400 HLSK beauftragt.